25. Juni 2020

Max Guder soll Bezirksbürgermeister werden

Die SPD Elberfeld-West hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Bezirksvertretung am 13. September bestimmt. „Schon vor über einem Jahr haben wir uns auf den Weg gemacht, um mit Workshops und in Einzelgesprächen die besten Kandidatinnen und Kandidaten zu finden: 21 Nachbarinnen und Nachbarn wollen für die SPD in Elberfeld-West in die Bezirksvertretung“ freut sich Guido Grüning, Ortsvereinsvorsitzender. Spitzenkandidat der Liste ist der 28 jährige Max Guder, der seit 4 Jahren Sprecher der SPD-Fraktion ist. „Mit Max Guder bekämen wir einen jungen, engagierten und herzlichen Bezirksbürgermeister“,

präsentierte die derzeitige stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Sabine Schmidt den Vorschlag. „Max Guder ist in Elberfeld-West schon immer Zuhause, er ist in viele Vereine und Projekte eingebunden und bestens im Bezirk vernetzt.“ In seiner Vorstellungsrede stellte Max Guder das bereits in einem offenen Prozess erstelle Wahlprogramm für Elberfeld-West vor: „Wir wollen unsere Spielplätze weiter sanieren, sichere Rad- und Fußwege schaffen und endlich eine Lösung für die Jakobstreppe finden“, heißt es dort unter anderem.
Max Guder machte in seiner Bewerbung deutlich: „Ich meine das wirklich ernst: ich möchte als Nachbar für meine Nachbarn ansprechbar sein, ich möchte unsere Quartiere, unser Zuhause immer lebenswerter machen und die kleinen Dinge vor unserer Haustüre bewegen! Ich möchte Bezirksbürgermeister in Elberfeld-West werden!”
Nicht nur mit dem jungen Spitzenkandidaten und der Menge der Kandidaturen unterscheidet sich die SPD Elberfeld-West/Sonnborn von anderen Listen. Auch die Diversität der Liste spricht für sich. Sie ist fast durchgängig quotiert. Auch Menschen ohne SPD-Zugehörigkeit finden sich auf der Liste. Ein schönes Detail: den letzten Platz übernimmt ein weiterer Guder. Manfred Guder, langjähriger Stadtverordneter hat es sich nicht nehmen lassen, zur Unterstützung seines Sohnes den politischen Ruhestand zu unterbrechen.
Für die SPD kandidieren: Max Guder, Sabine Schmidt, Guido Grüning, Karolina Kuhnhenn, Dr. Reiner Eisold, Doris Blume, Philipp Thimm, Gudrun Handke, Thorben Meyer, Charlotte Wenzel, Hans Christoph Goedeking, Martina Rößmann-Wolf, Lothar Jessen, Ulla Bluhm, Dr. Udo Hindrichs, Anna Oëx, Dieter Klein, Katharina Foede, Dr. Urs Diederichs, Heiner von der Bank, Manfred Guder (siehe pdf mit Bildern)